Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Veranstaltungsreihe in Essen würdigt Martin Luther King

Themenabende, Gottesdienste und eine Musical-Premiere

(Essen, 07.01.2019) Mit seinem gewaltlosen Einsatz für Gleichberechtigung und Menschenrechte hat der US-amerikanische Bürgerrechtler Martin Luther King gesellschaftliche Veränderungen in Gang gesetzt und bis heute immer wieder neu die Menschen inspiriert. Am 15. Januar wäre er neunzig Jahre alt geworden. Die Kirchen würdigen sein Wirken derzeit in Essen mit mehreren Veranstaltungen – geplant sind Gottesdienste, Themenabende und eine Musical-Premiere in der Gruga-Halle. Alle Veranstaltungen im Überblick:

-- Themenabend zur Zukunft sozialer Bewegungen am Dienstag, 15. Januar, um 19 Uhr. Es diskutieren die Journalistin Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, Köln, und der Menschrechts-Aktivist Ali Can, Geschäftsführer des VielRespektZentrums in Essen und Initiator der #MeTwo-Kampagne. Eintritt frei.

-- Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen, Sonntag, 27. Januar, 17 Uhr in der Erlöserkirche Essen, Thema: „I have a dream“.

-- Musikalischer Themenabend mit Andreas Malessa & Hanjo Gäbler, Donnerstag, 31. Januar, 19:30 Uhr im Medienforum des Bistums Essen, Thema „Ein Traum verändert die Welt“.

-- Ökumenischer Jugendgottesdienst, Freitag, 8. Februar, 19 Uhr im Lighthouse Essen.

-- Tagesseminar in englischer Sprache für internationale Studierende, Samstag, 9. Februar, ab 10 Uhr in der Evangelischen Studierenden Gemeinde Essen, Thema: "The dream of justice – Martin Luther King’s vision of a peaceful world“.

-- Höhepunkt des Gedenkens an den US-amerikanische Bürgerrechtlicher und Baptistenpfarrer ist das Chormusical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ mit zwei Uraufführungen in der Grugahalle Essen am Samstag, 9. Februar, um 19 Uhr und Sonntag, 10. Februar, um 18 Uhr. Gemeinsam mit dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Stiftung Creative Kirche bringen 2400 Sängerinnen und Sängern das Stück auf die Bühne. Karten für beide Vorstellungen gibt es vorab an allen bekannten VVK-Stellen und über die Seite www.king-musical.de.

Die Evangelische Kirche im Rheinland verlost für die Uraufführung am 9. Februar drei mal zwei Karten. Dazu ist die richtige Lösung der Frage: „Welchen Beruf hatte Martin Luther King?“ zu senden an pressestelle@ekir.de oder per Post an die Evangelische Kirche im Rheinland, Stichwort „Martin Luther King“, Hans-Böckler-Straße 7, 40476 Düsseldorf. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, das Mindestalter an der Teilnahme beträgt 18 Jahre. Einsendeschluss ist Freitag, 25. Januar 2019.

Titelfoto: Marion S. Trikosko // Library of Congress, Prints and Photographs Division, Washington, D.C. 20540 USA.

 

 

 

nach oben ▲