Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Menschen unterwegs - Ikonen des Alltags im Kunstraum Notkirche

Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen zeigt Werke von Marlies Blauth

(Essen, 15.11.2018) „Menschen unterwegs – Ikonen des Alltags“ lautet die Überschrift für eine Ausstellung mit Werken von Marlies Blauth, die die Evangelische Kirchengemeinde Frohnhausen vom 18. November bis zum 16. Dezember in ihrem Kunstraum Notkirche an der Mülheimer Straße 70 zeigt.

Die Künstlerin hat Menschen auf der Straße und in ganz alltäglichen Situationen fotografiert – im Vorbeigehen oder Vorbeifahren, an Haltestellen, auf Märkten oder Fußwegen. Die entstandenen Bilder bearbeitet sie, überzeichnet sie, kratzt etwas hinein – auf diese Weise verändert und fremdet Marlies Blauth das Aussehen der abgebildeten Personen und gibt ihnen dadurch gleichzeitig einen Anstrich von Zeitlosigkeit. „Einige Betrachter glauben, auf den Bildern jemanden zu entdecken, den sie kennen – während anderen die Fotos wie Zeugnisse aus einer längst vergangenen Zeit erscheinen“, heißt es dazu.

Marlies Blauth wurde 1957 in Dortmund geboren und hat Kunsterziehung, Biologie und Kommunikationsdesign studiert. Seit 1989 stellt sie ihre Werke aus; 2006 begann sie damit, lyrische Texte zu veröffentlichen.

Einladung zur Vernissage

Pfarrer und Kunstkurator Werner Sonnenberg eröffnet die Ausstellung am Sonntag, 18. November, um 18 Uhr. Nach seiner Begrüßung führt Lydia Sichelschmidt in das Werk von Marlies Blauth ein; für die musikalische Gestaltung der Vernissage sorgt Harry Meschke (Hang).

Öffnungszeiten

Die Ausstellung kann dienstags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 13 Uhr, sonntags von 12 bis 13 Uhr sowie nach vorheriger Vereinbarung mit Werner Sonnenberg, Telefon 740788, besichtigt werden. Dank einer Förderung durch die Allbau-Stiftung ist der Eintritt frei.

 

 

 

nach oben ▲