Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Evangelische Kirche in Essen startet mit viel Musik ins neue Jahr

Neue Ausgabe des Programms Musik in Essener Kirchen ist da

Bis zum April laden die Essener Kirchengemeinden zu zahlreichen Konzerten, Workshops und Musikgottesdiensten ein. Zu Beginn des neuen Jahres greifen mehrere Konzerte noch einmal die Stimmungen der vergangenen Weihnachtstage auf: Nachweihnachtliche Musik erklingt in der Kapelle der Evangelischen Huyssens-Stiftung, in der Borbecker Dreifaltigkeitskirche, im Katernberger Bergmannsdom und in der Christuskirche Altendorf. In den folgenden Wochen stehen mehrere Chor- und Instrumentalkonzerte, Kammermusiken und Gospelkonzerte auf dem Programm.

Für ungewöhnliche Klänge sorgt einmal mehr die Königin der Instrumente: In der Alten Kirche in Altenessen präsentiert Kit Downes am 17. Januar Jazz-Improvisationen auf der renovierten Sauer-Orgel. Workshops widmen sich dem Spiel der Querflöte (Rellinghausen) und der Gospelmusik (Margarethenhöhe und Haarzopf), die Kirchengemeinde Kray lädt zur Poetischen Nacht mit Schauspieler Roland Riebeling ein und in der Dreifaltigkeitskirche können sich die Besucher auf „Lieder von Liebe, Lust und Leid“ freuen.

Ebenfalls im Programm: Flamenco mit Rafael Cortés, Jazz mit Professorin Ilse Storb, Romantisches auf dem Akkordeon und viele Gottesdienste mit einer besonderen musikalischen Gestaltung. Mit einem Passionskonzert (Reinhard Keiser: Oratorium passionale) in der Königssteeler Friedenskirche, einem Musikprojekt für Kinder und dem ersten Teil des Essener Gospelfestivals 2019, einem Workshop unter professioneller Leitung, klingt das Programm der ersten vier Monate stimmungsvoll aus.

Die neue Ausgabe der Broschüre "Musik in Essener Kirchen" liegt mit Beginn des neuen Jahres im Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39, in der Marktkirche, in der Altstadtbuchhandlung am Zwölfling 12, in der Tourist-Information am Hauptbahnhof und in der Musikbücherei der Stadtbibliothek zur kostenlosen Mitnahme aus; in den darauffolgenden Tagen wird sie auch in den Gemeinden erhältlich sein.

Zum Ausdrucken und Herunterladen steht die Broschüre als PDF-Datei hinter dem folgenden Link bereit:

 

 

 

nach oben ▲