Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Was für ein Vertrauen!

Neues Programm des Evangelischen Bildungswerks ist da

„Was für ein Vertrauen“ – das Motto des nächsten Deutschen Evangelischen Kirchentags, der im Juni in Dortmund stattfindet, ist auch das Leitmotiv für das neue Halbjahresprogramm der Evangelischen Erwachsenenbildung: Claudia Kocabiyik, Leiterin des Bildungswerks des Kirchenkreises Essen, hat die über 100seitige Broschüre im Haus der Evangelischen Kirche vorgestellt.

„Mit unseren Angeboten wollen wir für demokratische Grundwerte eintreten, als Christen und Christinnen klare Position beziehen und zu einer gerechten Teilhabe aller Menschen in unserem Land – auch der geflüchteten, die bei uns eine neue Heimat gefunden haben – beitragen“, erläutert Claudia Kocabiyik. „Wir wollen Hoffnungslosigkeit, Ängste und Zweifel nicht wegdiskutieren, sondern ein ‚Trotzdem‘ zulassen – und Vertrauen und Zuversicht als Kräfte dafür nutzen, um Vorurteile zu überwinden.“

Für diese Einstellung stehen in den kommenden Wochen und Monaten mehrere Seminare und Vorträge: So geht es etwa am 28. März um den „Umgang mit Wut und Aggressionen“, am 5. April um eine solidarische „Nachbarschaft im Quartier“ und am 6. Juni um die „Kunst des Hoffens“. Mit den Themenforen „Menschenwürde und Patientenwohl – Herausforderungen am Lebensende“ (16. Mai) und „Die Würde des Menschen ist unantastbar! Oder doch?“ (20. Mai) beteiligt sich das Bildungswerk an einer Veranstaltungsreihe des Kirchenkreises, die an die Verabschiedung des Grundgesetzes vor 70 Jahren erinnert.

Weitere Kurse und Vorträge beschäftigen sich mit dem „Glück der Muße“, der besonderen „Lebenssituation von Eltern behinderter Kinder“, „Starken Frauen in der Literatur“ und dem „Glück des Lesens“. Claudia Kocabiyik: „Wir wollen Menschen dazu befähigen, die eigenen kreativen Möglichkeiten zu entdecken und bei der Suche nach Lösungen zu nutzen.“ Dieser Leitgedanke zieht sich durch die Themenbereiche Lebensgestaltung und Ethik, ehrenamtliches Engagement, Meditation und Spiritualität, Literatur und Gesellschaft, Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit, neue und alte Sprachen, Bildvorträge und Exkursionen.

Die Veranstaltungen der Evangelischen Erwachsenenbildung stehen allen Menschen offen, gleich welcher Nationalität oder Religion. Für die meisten Kurse und Vorträge ist das Haus der Evangelischen Kirche in der Innenstadt, III. Hagen 39, der Veranstaltungsort; eine Außenstelle gibt es in Borbeck, wo gezielt Integrations- und Sprachkurse für Zuwanderer angeboten werden.

Das Programmheft ist in den Kirchengemeinden und im Haus der Evangelischen Kirche erhältlich. Telefonisch ist das Bildungswerk unter der Rufnummer 0201 2205-221 erreichbar; Im Internet informiert die Seite ev-bildungswerk-essen.de über alle Termine und freie Plätze.

 

 

 

nach oben ▲