Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Forum Advocacy für anwaltschaftlich tätige Gruppen

Vortrag und Workshops im Studierendenzentrum

(Essen, 01.03.2019) In Essen sind zahlreiche Gruppen aktiv, die sich anwaltschaftlich für andere Menschen in schwierigen Situationen engagieren – doch längst nicht alle wissen voneinander. Aus diesem Grund empfiehlt die neue Konzeption des Kirchenkreises Essen, die Vernetzung dieser Initiativen zu fördern. Ein erster wichtiger Schritt ist das „Forum Advocacy“ am Samstag, 30. März, von 10 bis 16 Uhr im Evangelischen Studierendenzentrum „die BRÜCKE“, Universitätsstraße 19.

„Das Ziel der Veranstaltung ist es, sich kennenzulernen, die gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen des eigenen Engagements zu reflektieren und gute Beispiele und Ideen für die Lösung unterschiedlichster Probleme miteinander zu teilen“, erklären Miriam Schilling und Olaf Kudling, die das Treffen organisieren. „Wenn wir es schaffen, ein Netzwerk zur gegenseitigen Stärkung und Unterstützung zu bilden, wäre das ein wichtiger Schritt.“ In den letzten Tagen und Wochen haben die beiden Organisatoren bereits eine ganze Reihe von Gruppen besucht, die in Essen anwaltschaftlich tätig sind, und sie für eine Teilnahme am Forum Advocacy gewinnen können.

Marion Greve, Superintendentin des Kirchenkreises Essen, wird ein Grußwort sprechen; für einen Gastvortrag konnte Dr. Jochen Motte, Leiter der Abteilung Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung bei der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), gewonnen werden. Im Anschluss stehen mehrere Workshops auf dem Programm, bei denen es unter anderem um Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und die Gewinnung von Mitstreitern geht.

Die Teilnahme am Forum Advocacy steht allen Menschen aus allen Initiativen offen, die anwaltschaftlich in Essen tätig sind; die Bindung an eine Kirchengemeinde oder überhaupt an eine christliche Konfession ist keine Voraussetzung. Die Teilnahme ist kostenlos – um eine verbindliche Anmeldung unter Telefon 0171 9599419 oder per Mail an die Anschrift advocacy(at)evkirche-essen.net wird jedoch gebeten.

Das Forum Advocacy wird durch Mittel aus dem Innovationsfonds des Kirchenkreises Essen gefördert.

Unser Titelbild zeigt Miriam Schilling und Olaf Kudling, die das "Forum Advocacy" vorbereiten. Foto: Kirchenkreis Essen/Stefan Arend

 

 

 

nach oben ▲