Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Die Osterbotschaft für alle Sinne

Begehbare Installation kann auch von Gruppen besichtigt werden

Jesu Weg ans Kreuz und das österliche Wunder der Auferstehung mit allen Sinnen erleben: Das bietet der „Ostergarten“, eine große, begehbare Installation, die vom 7. bis 22. April in der Jesus-lebt-Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Burgaltendorf, Auf dem Loh 21a, besichtigt werden kann.

„Es wird Frühling – und unser Blick richtet sich freudig auf Ostern“, erklärt die Gemeinde dazu. Nicht nur, weil es endlich wieder ein paar Feiertage und Ferien gibt, sondern weil mit der Auferstehung die beste Botschaft der Welt verkündigt und gefeiert wird. Diese gute Nachricht wollen wir mit unserer Ausstellung ganz besonders erlebbar machen.“ Der Ostergarten bietet eine faszinierende Zeit- und Gefühlsreise in die Welt der Bibel: Die einzelnen Stationen vergegenwärtigen die Zeit vor rund zweitausend Jahren und zeigen, wie Jesu letzter Weg in Jerusalem ausgesehen haben könnte.

So erleben die Besucher Jesu Einzug in Jerusalem und setzen sich im Passah-Saal an einen gemeinsamen Tisch. Sie begleiten Jesus in den Garten Gethsemane, erfahren in Sprechszenen von seiner Gefangennahme und hören die Verleugnung des Petrus. Betroffen stehen sie vor dem Kreuz auf Golgatha, bevor der Weg in den festlich-hellen Auferstehungsraum mündet. Bis heute haben bereits mehrere hunderttausend Besucher an vielen Orten in Deutschland den Ostergarten erlebt.

Der Besuch der Ausstellung ist montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr, samstags und feiertags von 12 bis 18 Uhr möglich. Für Gruppen mit 12 bis 15 Personen werden stündliche Führungen angeboten; Anmeldungen mit Terminwunsch sind unter Telefon 0178 6311935 möglich. Eintritt: Kinder bis 10 Jahre zahlen 1 Euro, Jugendliche von 11 bis 17 Jahren 2 Euro, Erwachsene 3 Euro und Familien 6 Euro.

 

 

 

nach oben ▲