Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Richtfest in Überruhr sorgt für jede Menge gute Laune

Kindertagesstätte und barrierefreies Wohnen unter einem Dach

Im Januar 2020 soll die neue Kindertagesstätte in der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr fertiggestellt sein: Der anspruchsvolle Neubau, der von der Kirchengemeinde auf dem Gelände des ehemaligen Friedrich-Graeber-Gemeindehauses an der Überruhrstraße realisiert wird, umfasst dann neben der vom Diakoniewerk betriebenen viergruppigen Kindertagesstätte auch sieben barrierefreie Wohnungen in den Obergeschossen.

Nachdem sich der Baubeginn zunächst verschoben hatte, weil ein ausbeißendes Flöz erhebliche Sicherungsmaßnahmen erforderlich machte, freuten sich die an Planung und Ausführung beteiligten Partner nun über den letzten Hammerschlag zum Richtfest, an dem bei strahlendem Sonnenschein viele Interessierte und auch die Kinder und Mitarbeitenden der Kita teilnahmen.

Durch den Neubau kann die Kindertagesstätte Arche Noah, die seit ihrem Abriss in Sommerpavillons auf dem Gelände der Kirchengemeinde an der Langenberger Straße untergebracht ist, von bislang zwei Gruppen mit insgesamt 50 Ü3-Kindern auf dann vier Gruppen mit 82 Kindern - darunter 17 Kindern unter drei Jahren - erweitert werden.
Im zweiten Obergeschoss und im Staffelgeschoss des Gebäudes baut die Kirchengemeinde zudem sieben barrierefreien Wohnungen zwischen 65 m² und 110 m² Größe.

An der Realisierung des Neubaus sind die Kirchengemeinde Überruhr als Bauherr, der Kirchenkreis Essen bei der Projektenentwicklung, das Diakoniewerk als Träger der Kindertagesstätte, die eProcon GmbH beim Controlling und das Architekturbüro Böll bei der Objektplanung beteiligt.

 

 

 

nach oben ▲