Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Before I die I want to...

Internationales Kunstprojekt macht im Ruhrebiet Station

(Essen, 25.10.2019) Das internationale Kunstprojekt „Before I Die“ macht vom 25. Oktober bis 17. November im Ruhrgebiet Station. Die Citypastoral am Essener Dom, das Jugendhaus St. Altfrid in Kettwig, das raumschiff.ruhr an der Marktkirche Essen und die Bochumer Citypastoral ITEM laden in ökumenischer Zusammenarbeit dazu ein, über Endlichkeit nachzudenken und eigenen Lebensträumen und Wünschen nachzuspüren.

An den vier Orten stehen öffentliche Tafelwände, auf denen man den Satzanfang „Before I die I want to...“ (dt.: „Bevor ich sterbe, möchte ich...“) im Vorübergehen mit Kreide vervollständigen kann. Nicht nur Passanten können sich so von den Sehnsüchten und Wünschen anderer inspirieren lassen, die Antworten werden auch auf Instagram unter @beforeidieruhr dokumentiert.

Während des Aktionszeitraums finden an allen Orten weitere Veranstaltungen und Gottesdienste statt, die sich mit der Aktion und den Impulsen des Kirchenjahres auseinandersetzen, das mit Allerheiligen und dem Volkstrauertag traditionell Gefühlen des Abschiedes und des Gedenkens Raum gibt.

Die Kunstaktion „Before I Die“ wurde von der Künstlerin Candy Chang 2011 auf einem verlassenen Haus in New Orleans begonnen, nachdem sie einen geliebten Menschen verloren hatte. In vielen anderen Städten und Ländern haben seitdem Menschen dieses Projekt realisiert. Über 400 Wände in über 60 Ländern wurden seitdem aufgestellt und beschrieben.

Foto: Kirchenkreis Essen/Dirk Treptow

 

 

 

nach oben ▲