Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Alle Gottesdienste und Veranstaltungen sind abgesagt

Schreiben von Superintendentin Marion Greve

(Essen/Düsseldorf, 16.03.2020) In den Gemeinden, Diensten und Einrichtungen des Kirchenkreises Essen finden bis auf weiteres - mindestens bis zum 19. April - keine Gottesdienste und Veranstaltungen mehr statt. Das gilt auch für Taufen und Trauungen; Beerdigungen im engsten Familienkreis sind gestattet. Seelsorge und Nachbarschaftshilfen seien jetzt besonders wichtig, heißt es in einem am 16. März veröffentlichen Schreiben von Superintendentin Marion Greve.

Das Haus der Evangelischen Kirche bleibt vom 18. März bis zunächst einschließlich 23. März bis auf einen Notdienst geschlossen. Ab dem 24. März gelten weitere Beschränkungen; insbesondere ist das Haus von diesem Datum an für externe Besucher nicht mehr zugänglich.

Nachfolgend dokumentieren wir den Wortlaut der Erklärung von Marion Greve:
______________

Liebe Schwestern und Brüder,
sehr geehrte Damen und Herren,

die nachfolgenden Informationen und Bitten übermitteln wir Ihnen in Abstimmung mit Christian Kromberg, Beigeordneter der Stadt Essen für Allgemeine Verwaltung, Recht, öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie in ökumenischer Verbundenheit mit unseren katholischen Geschwistern im Stadtdekanat Essen. Ich nehme daher auch Hinweise auf, die sich erst heute Vormittag ergeben haben. Ich bitte Sie darum, die nachfolgenden Regelungen in Ihren Gemeinden umzusetzen und bekanntzumachen:

Gottesdienste und geistliches Leben

Alle Gottesdienste an den Sonn- und Feiertagen und ebenso an den Werktagen werden ab Montag, 16. März 2020, auf unbestimmte Zeit – mindestens aber bis zum 19. April 2020 – ausgesetzt. Dies gilt für alle Kirchen in den Gemeinden und ebenso für die Kapellen in den Krankenhäusern und Altenheimen.

Es kann ein gutes Zeichen sein, zu den üblichen Gottesdienstzeiten durch ein Glockengeläut zum privaten Gebet, ob allein oder in der familiären Umgebung, einzuladen.

Zugleich weisen wir hin auf die Gottesdienstübertragungen in Rundfunk, Fernsehen und Internet, die eine gute Möglichkeit zur Mitfeier von Andachten und Gottesdiensten bieten. Kirchengemeinden, die eine Video-Botschaft aufnehmen oder einen Gottesdienst live im Internet übertragen wollen, können sich unter Telefon 0201 2205-234 oder per Mail unter till.schwachenwalde@evkirche-essen.de an die Pressestelle des Kirchenkreises Essen wenden, falls Sie Fragen zur technischen Umsetzung haben.

Karfreitag und Ostertage

Gemeinsame Feiern der Kar- und Ostertage sind in diesem Jahr leider nicht möglich. Wie diese besonderen Tage des Kirchenjahres in der aktuellen Situation dennoch begangen werden können, wird zurzeit geprüft. Sobald es dazu konkrete Vorschläge, werde ich Sie informieren.

Trauungen und Taufen

Trauungen und Taufen müssen zu unserem großen Bedauern verschoben werden. Ich bitte die jeweils zuständigen Pfarrerinnen bzw. jeweils zuständigen Pfarrer darum, zu den betroffenen Brautpaaren bzw. Tauffamilien Kontakt aufzunehmen und notwendige Absprachen zu treffen.

Beerdigungen und Begleitung von Trauernden

Beerdigungen können weiter stattfinden, nach den Vorgaben der städtischen Behörden soll dies allerdings nur in einem möglichst kleinen Kreis (Eltern, Ehe- und Lebensgefährten, Geschwister, Kinder) geschehen. Die Trauerfeier soll auch nicht in der Trauerhalle, sondern unter freiem Himmel stattfinden. Trauernde, die durch den Tod einen lieben Menschen verloren haben, brauchen Trost und Anteilnahme. Dies soll weiterhin gewährleistet sein. Ich bitte herzlich darum, zusammen mit den Angehörigen der Verstorbenen in angemessener Weise nach gemeinsamen Lösungen zu suchen. Die Gemeinden könnten überlegen, nach der Aufhebung dieser Maßnahmen einen Trauergottesdienst für die bis dahin Verstorbenen durchzuführen.

Kirchliche Gebäude und Veranstaltungen

Gemeindehäuser und Gemeindezentren sollen geschlossen bleiben; Gemeindebüros können besetzt sein, sind aber für externe Besucher gesperrt. Ob Kirchen und Kapellen ganz geschlossen werden müssen, obliegt nach wie vor der Entscheidung der Presbyterien. Die Stadt Essen hat dies nicht grundsätzlich verfügt, weil sie nicht alle sozialen Kontakte unterbinden und stille Gebete und seelsorgliche Gespräche in diesen Räumen weiterhin ermöglichen will. Dabei müssen jedoch die geltenden Hygienemaßnahmen, die jeweils gültigen Allgemeinverfügungen der Stadt Essen und die Erlasse des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen streng beachtet werden (insbesondere Abstandsregelung, nicht mehr als 15 Personen im Raum).

Öffentliche und private Veranstaltungen sollen in Gemeinderäumen nicht stattfinden.

Seelsorge in den Gemeinden

In der aktuellen Lage liegen uns die Gesundheit der Bevölkerung und das Wohl vor allem der älteren und schwachen Menschen besonders am Herzen. Hier ist unser aller Solidarität gefragt, – auch unsere Menschlichkeit, die gerade in Zeiten der Angst und Unsicherheit von hoher Bedeutung ist. Kleine Zeichen der Kontaktnahme und Nachbarschaftshilfe zeigen oft große Wirkung. Niemand soll den Eindruck haben, dass er vergessen oder ausgeschlossen sei. Im Gegenteil: Alles, was uns möglich ist, sollten wir tun, um die Ansteckungsgefahr zu verringern und dabei den einzelnen Mitmenschen doch weiter im Blick zu halten. Bitte geben Sie entsprechende Möglichkeiten durch Aushänge in ihren Gemeinden oder auf der Startseite Ihrer Homepage bekannt.

Ich bin sehr dankbar, dass es dazu in den letzten Tagen bereits viel Einsatz und Bereitschaft gegeben hat. Und ich bitte Sie alle, in diesem Engagement nicht nachzulassen. Vielleicht können uns derartige Zeichen der Solidarität und Nächstenliebe, im Sinne Jesu, in diesen schwierigen Zeiten eine Hilfe sein.

Auch in den nächsten Tagen werde ich Sie auf diesem Wege über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Seien Sie gut behütet und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Essen, 16. März 2020

Marion Greve
Superintendentin
______________

Viele weitere Handlungsempfehlungen der Evangelischen Kirche im Rheinland, unter anderem auch zum Konfirmandenunterricht und zu den Konfirmationen, finden Sie hinter den folgenden beiden Links.

 

 

 

nach oben ▲