Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Schulreferate starten Online-Café

Wiederaufnahme des Schulbetriebs ruft gemischte Gefühle hervor

(Essen, 24.04.2020) Schritt für Schritte öffnen die Schulen wieder ihre Türen – aber es wird noch eine Weile dauern, bis ein geregelter Schulbetrieb wieder für alle Schülerinnen und Schüler möglich ist. Um miteinander im Kontakt zu bleiben und sich über das Lernen in den Zeiten von Corona austauschen zu können, haben die Schulreferate des Kirchenkreises Essen und der Region Duisburg-Niederrhein ein Online-Café für Lehrerinnen und Lehrer eingerichtet. Die Video-Konferenzen finden zweimal wöchentlich statt und werden abwechselnd von Pfarrer Dietmar Klinke (dienstags von 15 bis 16.30 Uhr) und Pfarrerin Hanna Sauter-Diesing (mittwochs von 11 bis 12.30 Uhr) moderiert.

„Wir verstehen dieses Angebot als eine gute Gelegenheit, sich in dieser schwierigen Zeit auszutauschen und wechselseitig zu beraten“, heißt es in der Einladung „Es ist davon auszugehen, dass die Erfahrungen dieser Wochen niemanden unberührt lassen – die Schüler nicht und uns selber auch nicht. Wir werden uns alle mit gemischten Gefühlen und mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen treffen: Klar, da ist die Freude über das Wiedersehen – aber umarmen dürfen wir uns nicht. Endlich wieder ein geregelter Tagesablauf – aber da sind auch die Sorgen, sich anzustecken, oder vielleicht die Trauer, weil jemand in der Familie gestorben ist; dazu kommen Erfahrungen von Einsamkeit und die Ahnung von häuslicher Gewalt.“

Die Corona-Krise bedeute für Erwachsene wie auch für Kinder eine tiefe Erschütterung ihres Lebens, der gewohnten Sicherheiten und des Zusammenlebens. „Es gibt viele Fragen nach dem Warum – Fragen, die den Glauben unserer Schüler genauso erschüttern wie unser eigenes Vertrauen. Wie wollen wir mit dieser besonderen Gefühlslage umgehen – in unseren Schulgemeinden, in den ersten Gesprächen mit den Schülern, erst recht als Religionslehrer, von denen Kinder Orientierung erwarten? Religiöse Lernprozesse auf digitalem Weg – wie kann das gehen? Schulgottesdienste finden bis auf weiteres nicht statt: Wie wollen wir vor allem die Übergänge und Abschiede in unseren Schulen gestalten und feiern?“

Für diese und andere Aspekte soll es im Online-Café Raum geben. Eine regelmäßige Teilnahme wird nicht erwartet: „Schauen Sie einfach rein, bleiben Sie und steigen Sie aus – ganz wie Sie wollen und Zeit haben.“ – Wer das Online-Café besuchen will, schreibt eine Mail an dietmar.klinke(at)evkirche-essen.de oder hanna.sauter(at)kirche-duisburg-niederrhein.de und erhält daraufhin einen Link, der die Teilnahme ermöglicht. Als technische Plattform wird das Programm ZOOM genutzt, für die die Evangelische Kirche im Rheinland eigene Lizenzen erworben hat, die mit den geltenden Kirchengesetzen und Durchführungsverordnungen zum Datenschutz konform sind.

Foto: epd-bild/Heike Lyding für gemeindebrief.de

 

 

 

nach oben ▲