Logo Evangelische Kirche in Essen


Nachrichten

Wie sieht dein ideales Jugendhaus aus?

Jugendliche absolvierten juleica-Tag

(Essen, 11.07.2020) „Hilfreich fand ich die ganz konkrete Programmplanung“ (Lucien, 19) – „Mir hat die Übersicht geholfen mit den Altersgruppen, wie sich Kinder entwickeln“ (Simon, 16) – „Ich fand gut, die Meinung anderer dazu zu hören“ (Lisan, 15) – „Ich hätte gerne mehr Zeit für die Vertiefung der Pädagogik gehabt – aber der echte juleica-Kurs kommt ja noch im nächsten Jahr!“ (Pia, 16).

Gelungene Premiere für die Evangelische Jugend Essen: Weil der für die Osterferien geplante Kurs zum Erwerb der jugendleiter|in card (juleica) wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, wurden alle, die sich dafür angemeldet hatten, zum ersten juleica-Tag eingeladen – das ging, weil mittlerweile auch in der Jugendarbeit eine Reihe von Beschränkungen aufgehoben wurden. "Im Mittelpunkt des juleica-Tages stehen Aktionen und Übungen, die dich auf deine Aufgabe als Jugendleiterin oder Jugendleiter vorbereiten, sinnvolle Methoden trainieren und deinen ganzen Körper fordern – vom Kopf bis zu den Füßen", hieß es in der Einladung - und das alles unter Beachtung der aktuell gültigen Abstands- und Hygieneregelungen, versteht sich.

Am vergangenen Dienstag trafen sich die Jugendlichen im Jugendhaus DIXX in Kupferdreh, um fünf Stunden lang viel über die Entwicklung von Kindern zu lernen, über altersgerechte Programmabläufe zu diskutieren und am Ende ihr ganz persönliches Jugendhaus „Zum Glück“ zu entwerfen. Allgemeines Fazit: Es hat viel Spaß gemacht, war sehr informativ und die Teilnahme garantiert auf jeden Fall einen Platz im nächsten juleica-Basiskurs, im kommenden Jahr!

 

 

 

nach oben ▲